Anfahrt D-86663 Asbach-Bäumenheim Anruf +49 (0)906 / 29 99 96-0

14 | 02 | 2014
Wenn eine Lackieranlage umzieht…

Jeder, der schon mal umgezogen ist, weiß, wie viel Arbeit dahinter steckt. Wenn statt einem ganz normalen Haushalt aber eine komplette Lackieranlage ihren Standort wechselt und dabei auch noch mehrere Ländergrenzen überwinden muss, vervielfacht sich der Aufwand. Derzeit wickelt MONTEC eine Werksverlagerung von Frankreich nach Russland ab.

Ein Unternehmen aus Deutschland kauft eine Lackieranlage in Frankreich, die in Russland zur Neu-Inbetriebnahme wieder aufgebaut werden soll. Klingt gut, doch wie geht das vonstatten? Wie kommt die Anlage von A nach B? Die Monteure der Firma MONTEC sind dafür täglich im Einsatz. Da die Lackieranlage verschweißt ist, muss man sie zerschneiden; sie kann nicht einfach durch das Lösen von Schrauben demontiert werden. Außerdem ergibt sich die Schwierigkeit, dass die Becken der Lackieranlage so groß sind, dass man eine Wand der Halle, in der die Anlage steht, öffnen muss, um die Becken in einem Stück auszubauen. Als Hilfsmittel für die Verladung haben die Monteure sechs Hebebühnen, drei Stapler und einen Autokran zur Hand.

Sie erledigen den Abbau der Anlage systematisch und fachgerecht, dokumentieren alles genauestens und verladen die abmontierten Einzelteile nach Verladeplänen auf LKWs, so dass sie bei der  Remontage gleich wieder in der richtigen Reihenfolge vorzufinden sind. Der Abbauvorgang dauert circa zwei Monate, für den deutlich komplexeren Wiederaufbau der Anlage und die Neuinbetriebnahme sind dann weitere Monate nötig. Alte oder defekte Anlagenteile werden nach Absprache mit dem Auftraggeber verschrottet. Außerdem gibt MONTEC eine fachgerechte Empfehlung dazu ab, welche Neuteile sinnvollerweise einzubauen wären. Hier kommen das Know-how und der große Erfahrungsreichtum zum Tragen, auf den die Monteure von MONTEC zurückgreifen können. Fachkräfte aus Elektrotechnik, Stahlbau und Maschinenbau sind mit vor Ort.

Außerdem übernimmt MONTEC natürlich auch die Abwicklung der Verlagerung auf Verwaltungsebene: Zollformalitäten werden geklärt, Unterbringung und Anreise der Monteure organisiert, Genehmigungen für Transporte eingeholt. Um einen logistischen Aufwand in diesem Maße bewältigen zu können, braucht es weitsichtige Planung, optimalen Umgang mit Ressourcen und eine präzise Abwicklung – all das liefert MONTEC aus einer Hand.

Weitere Meldungen

alle Meldungen anzeigen
Teilen Sie den Inhalt auf